Hilfe

Unsere Antworten auf Ihre häufigsten Fragen




Allgemein


Wo finde ich meine Vertragsnummer?

Ihre envitra Vertragsnummer erhalten Sie, mit Ihrem Begrüßungsschreiben. Auch in allen weiteren Briefen von envitra steht Ihre Vertragsnummer – immer rechts oben in der Servicebox.

Kostet mich der Wechsel zu envitra etwas?

Nein, der Wechsel ist für Sie zu envitra selbstverständlich kostenlos. Oft sparen Sie durch unsere günstigen Tarife auch noch bares Geld.

Welche Daten werden für den Wechsel benötigt?

Um den Wechsel einleiten zu können, benötigen wir den Namen des Vertragspartners, die Abnahmestelle und die Zählernummer. Geben Sie bitte auch den gewünschten Lieferbeginn und Ihre Bankverbindung an.

Wie lange dauert der Erdgas- oder Stromanbieterwechsel?

Der Anbieterwechsel ist sehr einfach und dauert in der Regal 4 Wochen ab Auftragseingang bei uns, wenn Ihr bisheriger Anbieter keine langen Kündigungsfristen vorsieht. Danach übernehmen wir die Kündigung bei Ihrem aktuellen Versorger und melden Ihre Abnahmestelle beim zuständigen Netzbetreiber an. Sobald der Wechsel vom Netzbetreiber bestätigt wurde, informieren wir Sie natürlich darüber.

Ab wann genau werde ich beliefert?

Wir versuchen selbstverständlich Ihren gewünschten Liefertermin einzuhalten. Allerdings sind wir auch auf die Zusammenarbeit mit Ihrem bisherigen Anbieter und dem Netzbetreiber vor Ort angewiesen. Den genauen Lieferbeginn für Ihre Erdgas- oder Strombelieferung bekommen Sie schriftlich von uns per E-Mail mitgeteilt.




Verbrauch & Preise


Wie kann man den im Antrag angegebenen Vorjahresverbrauch ändern?

Den für Ihre Abnahmestelle gültigen Jahresverbrauchswert erhalten wir von Ihrem regionalen Netzbetreiber. Dieser dort hinterlegte und uns übermittelte geschätzte Verbrauchswert für Ihre Abnahmestelle nutzen wir für die Berechnung der monatlichen Teilbeträge. Sollte der beim Netzbetreiber hinterlegte Verbrauchswert zu hoch oder zu niedrig sein, so wenden Sie sich bitte direkt an Ihren regionalen Netzbetreiber.

Wie setzten sich die Stromkosten zusammen?

Die Stromkosten bestehen grundsätzlich aus drei Bestandteilen. Der größte Teil sind die Steuern, Abgaben und Umlagen. Auf diese Kosten haben wir als Energieversorger keinen Einfluss, da diese staatlich festgelegt werden. Der zweite Bestandteil sind die Kosten für den Stromzähler und die Netzentgelte. Denn je nach Wohnort schwanken die staatlich regulierten Netznutzungsentgelte deutlich. Daher ist für den Strompreisvergleich die Angabe der Postleitzahl so wichtig. Den dritten Teil können wir als Energieanbieter dann selbst bestimmen: Die Kosten für Beschaffung, Vertrieb und Service. Aufgrund der festen staatlichen Bestandteile haben wir einen sehr geringen Spielraum für die Preisgestaltung.

Was passiert bei Preisänderungen?

Sollten wir unsere Preise aufgrund geänderter Einkaufskonditionen ändern müssen, so erhalten Sie sechs Wochen vor Inkrafttreten der geänderten, neuen Preise eine Mitteilung in Textform. Preisänderungen werden an die von Ihnen bei der Anmeldung angebenen E-Mail-Adresse versendet.




Zähler


Wo finde ich meine Zählernummer?

Die Zählernummer steht aufgedruckt auf Ihrem Zählerkasten. Eventuell teilt Ihnen auch Ihr Vormieter oder der Vermieter die Zählernummer beim Einzug mit oder schauen Sie in Ihrer letzten Strom- oder Gasrechnung nach. Die Zählernummer ändert sich durch einen Anbieterwechsel nicht.

Meine Zählernummer hat sich geändert, da ein neuer Zählerkasten eingebaut wurde. Was muss ich tun?

Sie können uns Ihre neue Zählernummer gerne per E-Mail, per Post oder per Telefax mit dem Datum des Wechsels mitteilen.




Abrechnung / Abbuchung


Von wem bekomme ich meine Gas- oder Stromabrechnung?

Nach erfolgreichem Wechsel zu envitra erhalten Sie Ihre zukünftigen Abrechnungen direkt von uns. In der Regel erstellen wir Jahresrechnungen nach 12 Liefermonaten oder wenn wir von Ihrem regionalen Netzbetreiber den Zählerstand erhalten. Dies ist häufig im Dezember der Fall. Bitte übermitteln Sie nach Anforderung Ihres Netzbetreiber unbedingt den aktuellen Zählerstand an den für Ihre Lieferstelle zuständigen Netzbetreiber.

Wie kann ich meine Rechnungsadresse ändern?

Sie können uns Ihre neue Rechnungsanschrift per E-Mail, per Post oder per Telefax mitteilen. Bitte geben Sie dabei unbedingt immer Ihre Vertragsnummer mit an.

Ist es möglich, unter dem Jahr eine Zwischenrechnung zu bekommen?

Ja, auf Wunsch erstellen wir Ihnen gerne auch eine Zwischenrechnung zum Preis von je 10,00 € brutto.

Wie kann ich meine Teilbeträge oder Jahresabrechnung bezahlen?

Der einfachste Zahlungsweg für Sie wäre, wenn Sie uns ein SEPA-Lastschriftmandat erteilen. So können wir den vereinbarten Abschlag monatlich von Ihrem Konto einziehen – der bequemste Weg für Sie. Natürlich könne Sie die fälligen Beträge auch an uns überweisen.

Wie errechnet sich mein Abschlagsplan?

Der zu erwartende Rechnungsbetrag für das kommende Jahr wird in monatliche Abschläge aufgeteilt. Dazu wird der Verbrauch mit dem Energiepreis pro Kilowattstunde multipliziert, hinzu kommt die jährliche Grundgebühr. Das Ergebnis ergibt aufgeteilt auf die einzelnen Monate den monatlichen Abschlagsbetrag. Der Abschlagsplan wird nach einer Jahresverbrauchsabrechnung oder Preisänderungen dementsprechend angepasst.

Mein Verbrauch hat sich geändert. Wird der Abschlag jetzt angepasst?

Wenn sich Ihr Verbrauch stark ändert, ist es sinnvoll, dass Sie uns Bescheid geben – dann können wir den Abschlag dementsprechend anpassen.




Auszug / Umzug


Ich ziehe um, was muss ich tun?

Bei einem Umzug können Sie Ihren Gas- oder Stromliefervertrag zum Auszugsdatum kündigen und sich ab dem Einzugstermin in der neuen Abnahmestelle von envitra beliefern lassen.

Bei Ihrem Auszug teilen Sie uns bitte das Auszugsdatum und den Endzählerstand mit, damit wir die Schlussrechnung für Sie erstellen können. Falls Sie eine weitere Belieferung durch envitra wünschen, muss der örtlich ansässige Netzbetreiber spätestens 4 Wochen nach Ihrem Einzug durch uns informiert worden sein. Wichtig ist es ebenfalls, dass Sie uns die korrekte Zählernummer mitteilen und die Abnahmestelle durch den Vormieter als Auszug abgemeldet wurde.